Bootsvermietung und Yachtcharter in Spanien

Segeln Sie an den sonnenverwöhnten Küsten Spaniens, wo Flamenco und Fiestas lebendig werden. Ein sachkundiger Führer zeigt Ihnen einsame Buchten und pulsierende Küstenstädte und bietet Ihnen einen Vorgeschmack auf den Zauber der iberischen Halbinsel.

1637 Boote verfügbar

Hero image

Sie finden nicht, was Sie brauchen?Sprechen Sie noch heute mit unseren Urlaubsexperten.

Segeln in Spanien

Eine Yachtcharter in Spanien ist eine der besten Möglichkeiten, die Schönheit und Vielfalt eines der meistbesuchten Reiseziele der Welt zu entdecken. Mit 8000 km atemberaubender Küstenlinie ist Spanien auch eines der dynamischsten Segelziele. Von den goldenen Stränden Marbellas über die pulsierende Baleareninsel bis hin zur aufregenden Küstenstadt Barcelona bietet Spanien die perfekte Mischung aus Kultur, Entspannung und sonnigem Wetter.

Was Sie in Spanien unbedingt sehen und erleben sollten

Wenn Sie an einen Bootsurlaub in Spanien denken, denken Sie vermutlich in erster Linie an Sandstrände, sonniges Wetter und leckere Tapas, aber Spanien hat noch mehr zu bieten.

Aktivitäten in Spanien

  • Stellen Sie sicher, dass Sie eine Schnorchelausrüstung anfordern, wenn Sie Ihren Segelurlaub in Spanien mit Borrow A Boat buchen, denn es gibt viele tolle Möglichkeiten, die Unterwasserwelt hier zu erkunden.
  • Sie werden auch die Gelegenheit haben, einige der besten Speisen und Weine der Welt zu genießen. Spanien ist reich an gastronomischen Traditionen und ein aktiver Verfechter der Slow-Food-Bewegung und ist stolz auf seine hervorragenden bekannten Gerichte und Weine.
  • Erkunden Sie eines der schönsten Naturjuwele Mallorcas in der Nähe der Stadt Porto Cristo: Entdecken Sie die Drach-Höhlen, wo Sie einen unterirdischen See erkunden können.
  • Besuchen Sie La Sagrada Familia, eine der beliebtesten Touristenattraktionen Barcelonas
  • Ein Konzert im Palau de la Música Catalana in Barcelona ist eine wunderbare Erfahrung, da Sie in einem Gebäude, das als architektonisches Meisterwerk angesehen werden kann, ein wunderbares Konzert genießen können

Strände in Spanien

  • Tossa de Mar an der Costa Brava bietet einen der schönsten Strände, den man sich vorstellen kann. Das türkisfarbene Wasser und die atemberaubende Burg im Hintergrund machen ihn zu einem Ort, den Sie bei einem Besuch in Spanien nicht verpassen sollten.
  • Puerto Banus ist ein wunderschöner Strand in Marbella, und die weiß getünchten Häuser, die die Strandpromenade säumen, sorgen für beeindruckende Bilder
  • Cala Gat Rajada: An diesem atemberaubenden Strand werden Sie sich fragen, ob Sie auf Mallorca oder in der Karibik sind. Das unglaublich klare und türkisfarbene Wasser, die interessanten Felsformationen sind magisch
  • Las Teresitas auf der Insel Teneriffa ist ein großer, goldener Sandstrand, der von beeindruckenden Bergen und Klippen, blauem Wasser und Palmen umrahmt wird. Dies ist ein wahrhaft paradiesischer Strand

Restaurants in Spanien

Die besten günstigen Restaurants in Spanien:

  • Pizzeria Los Dos Hermanos: Es ist zwar nicht Italien, aber dieser Ort auf Mallorca bereitet köstliche Pizza zu. Und mal ehrlich, was gibt es Besseres als eine leckere Pizza in diesem schönen Restaurant nach einem langen Tag auf dem Boot?
  • La Cala Barceloneta: Sandwiches, Gebäck und Smoothies machen dieses niedliche kleine Lokal zu einem fantastischen Ort, um den Geschmack Barcelonas zum günstigen Preis zu genießen

Die besten Restaurants mit Aussicht in Spanien:

  • Bo Kaap: Näher am Strand kann man nicht essen. Genießen Sie die Aussicht und das köstliche Essen. Probieren Sie die Nachos, wenn Sie sich auch mal was gönnen wollen
  • Das R estaurant Cala Mandia ist ein großartiger Ort an der Ostküste von Mallorca. Wenn Sie Lust auf köstliche Meeresfrüchte haben, sind Sie hier genau richtig.

Die besten gehobenen Restaurants in Spanien:

  • Fera Palma Restaurant in Mallorca ist eines der besten Restaurants, das Sie je besuchen werden. Die super elegante Terrasse, die wie ein Dschungel aussieht, die exquisiten Holzmöbel im Inneren des Restaurants und das fantastische Essen machen diesen Ort zu einem, den Sie nicht verpassen sollten.
  • Oria Restaurant: Dieses mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant wird Sie nicht nur mit seinem Essen beeindrucken, sondern auch mit seiner Inneneinrichtung. Mit einer Mischung aus modernen und klassischen Möbeln ist dieses Restaurant ein fantastischer Ort, um ein wunderbares Abendessen zu genießen.

Bars und Clubs in Spanien

  • Dr. Stravinsky ist DIE Cocktailbar, die Sie in Barcelona unbedingt besuchen müssen. Überraschende Geschmacksrichtungen, köstliche Kombinationen und eine entspannte Atmosphäre sorgen dafür, dass Sie einen entspannten Abend in der Stadt verbringen können.
  • BCM Mallorca: Dieser riesige Nachtclub ist nicht nur auf der Insel, sondern auch darüber hinaus ziemlich bekannt. Es ist der größte Club der Insel und kann mehr als 7.000 Personen auf einmal bewirten.

Entdecken Sie das historische Spanien

Spanien ist ein Land mit reicher und lebendiger Kultur und Geschichte. Verschiedene Reiche herrschten zu unterschiedlichen Zeiten über die iberische Halbinsel, und jedes brachte seine eigene einzigartige Kultur mit, um das Land Spanien so zu formen, wie wir es heute kennen. Es gibt viele historische Stätten, die Sie im ganzen Land besuchen können. Wenn Sie einige Gebäude aus jüngerer Zeit sehen möchten, sollten Sie unbedingt die Sagrada Familia in Barcelona besuchen, die im späten 19. Jahrhundert erbaut wurde, und die Casa Batlló, ein weiteres architektonisches Meisterwerk Gaudis.

Segelbedingungen in Spanien

Das Seewetter kann je nach Jahreszeit und Ort, den Sie in Spanien besuchen möchten, variieren.

Im Allgemeinen sind die Sommer in Spanien ruhig, obwohl es in den heißesten Monaten im Juli und August gelegentlich zu Gewittern und heftigen Regengüssen kommen kann.

Die Ostküste Spaniens ist das perfekte Revier für Segelanfänger oder diejenigen, die einen entspannten Törn suchen, da dieses Gebiet abgelegener ist und daher vor den stärkeren Winden und der raueren See des Atlantiks geschützt ist.

Die Windgeschwindigkeit ist mit durchschnittlich 6 Knoten eher gering, hängt aber auch stark von der Region ab, in der Sie segeln. In der Regel erreichen die Winde einen Spitzenwert von 10 Knoten, vor allem, wenn plötzliche Böen auftreten, die Sie berücksichtigen müssen. An der Atlantikküste sind die Winde im Allgemeinen viel stärker als an der Mittelmeerküste. Außerdem schwanken die Windgeschwindigkeiten häufig im Laufe des Tages.

Der Wellengang ist ein weiterer Punkt, den Sie bei der Planung eines Segelurlaubs in Spanien berücksichtigen müssen. Die Höhe der Dünung liegt an einem durchschnittlichen Tag bei 0,5 bis 1 und die Dauer variiert. Sie kann zwischen 2 bis 3 Sekunden und weit über 10 Sekunden betragen.

Die Temperaturen auf dem spanischen Festland und auf den Balearen erreichen ihren Höhepunkt im August, während die höchsten Temperaturen auf den Kanarischen Inseln im September und Oktober erreicht werden.

Wie viel kostet es ein Boot in Spanien zu mieten?

Ein Bootsverleih in Spanien muss Ihr Budget nicht sprengen. Vermutlich werden Sie für ein gemietetes Boot sogar weniger zahlen als für ein Hotelzimmer.

Chartern Sie ein Segelboot in Spanien für einen Durchschnittspreis von nur 68 EUR pro Person und Tag. Wenn Sie in Spanien eher einen Tagesausflug als einen einwöchigen Bootsurlaub planen, können Sie auch ein RIB oder ein Schnellboot chartern. Diese Boote sind nicht für Fahrten mit Übernachtung geeignet. Ein RIB mieten Sie in Spanien zu einem Durchschnittspreis von 54 EUR pro Person und Tag. Das Mieten eines Schnellbootes in Spanien kostet Sie im Durchschnitt 85 EUR pro Person und Tag. Das Mieten eines Katamarans oder Motorbootes in Spanien ist zwar teurer, aber das ist es allemal wert. Sie kommen in den Genuss aller Annehmlichkeiten, von denen Sie nur träumen können. Das Mieten eines Katamarans kostet Sie durchschnittlich 111 EUR pro Person und Tag. Ein Motorboot mieten Sie in Spanien für durchschnittlich 179 EUR pro Person und Tag.

Welches Boot eignet sich am besten zum Segeln in Spanien?

Es hängt alles davon ab, welche Art von Bootsurlaub Sie sich in Spanien vorstellen. Möchten Sie am Strand entspannen und schwimmen? Dann mieten Sie ein Boot mit geringem Tiefgang. Möchten Sie den Wind auf Ihrer Haut spüren und sich wie ein Abenteurer fühlen? Dann mieten Sie ein Segelboot und setzen Sie die Segel.

Mieten Sie einen Katamaran in Spanien

Vorteile einen Katamaran in Spanien zu mieten

Wenn Sie einen Katamaran in Spanien mieten, sind Sie am flexibelsten. Sie können entweder mit dem Wind segeln, wenn er stark genug ist, oder mit dem Motor fahren, wenn der Wind plötzlich aufhört zu wehen. Das gibt Ihnen nicht nur eine Menge Flexibilität, sondern bedeutet auch, dass Sie nicht plötzlich mitten auf dem Meer festsitzen, bis der Wind wieder auffrischt.

Mieten Sie einen Katamaran in Spanien, wenn Sie die schönsten Strände Spaniens erkunden möchten. Die verschiedenen Regionen Spaniens weisen unterschiedliche Landschaften auf und geben ihnen ihr ganz eigenes, einzigartiges Aussehen. Da Katamarane einen geringen Tiefgang haben, können Sie problemlos all die atemberaubenden Strände erreichen, die Sie bisher nur von Fotos kennen.

Chartern Sie einen Katamaran in Spanien, wenn Sie sich nach dem Komfort eines Urlaubsortes sehnen, aber an Bord eines Schiffes bleiben möchten. Wenn Sie einen Katamaran chartern, brauchen Sie auf nichts zu verzichten! Die Räume sind relativ geräumig und die zwei Rümpfe sorgen dafür, dass der Katamaran nicht so stark wackelt wie ein normales Boot. Das ist besonders praktisch, wenn der Wind ganz plötzlich auffrischen sollte. Auch Menschen, die leicht seekrank werden, profitieren davon.

Nachteile einen Katamaran in Spanien zu mieten

Einer der Nachteile einer Katamarancharter in Spanien ist die Größe eines Katamarans. Während Sie den zusätzlichen Platz und Komfort an Bord genießen, den Sie auf einem so großen Boot erhalten, werden Sie einige Schwierigkeiten erleben, wenn es darum geht einen Liegeplatz in den Yachthäfen zu finden. Es kann schwierig sein, Ihren Katamaran an den vorgesehenen Platz zu navigieren, und in vielen Yachthäfen müssen Sie für größere Boote extra bezahlen.

Chartern Sie einen Katamaran in Spanien

Mieten Sie ein Segelboot in Spanien

Vorteile ein Segelboot in Spanien zu mieten

Chartern Sie ein Segelboot in Spanien, wenn Sie ein echtes Abenteuer erleben wollen. Der Wind auf der Haut und das Salz auf den Lippen haben diese Wirkung auf jeden, der seine Segel setzt, um Spanien zu bereisen.

Mieten Sie ein Segelboot in Spanien, wenn Sie Ihre Segelkenntnisse verbessern wollen. Da die Winde und Gewässer im Mittelmeer nicht so rau und stark sind wie im Atlantischen Ozean, werden vor allem Anfänger diese Erfahrung genießen. Erfahrene Segler können sich für das Segeln im Atlantischen Ozean entscheiden.

Mieten Sie ein Segelboot in Spanien, wenn Sie einen umweltfreundlichen Bootsurlaub in Spanien erleben möchten. Da Segelboote nur durch den Wind angetrieben werden, verursachen Sie bei Ihrem Segelurlaub in Spanien keine zusätzlichen CO2-Emissionen.

Nachteile ein Segelboot in Spanien zu mieten

Einer der Nachteile eines Segelboottörns in Spanien ist die Tatsache, dass Segelboote einen Kiel haben. Das bedeutet, dass Sie nicht zu nah an der Küste segeln können, um die vielen versteckten Buchten, Strände und Klippen zu erkunden, die die herrliche spanische Küste zu bieten hat.

Ein weiterer Nachteil eines Segelbootes in Spanien ist die Tatsache, dass Segelboote nur durch Wind angetrieben werden. Das macht Segelboote natürlich unglaublich umweltfreundlich, bedeutet aber auch, dass Sie plötzlich mitten auf dem Meer festsitzen können, wenn der Wind von einem Moment auf den anderen aufhört zu wehen.

Segelbootcharter in Spanien

Mieten Sie ein Motorboot in Spanien

Vorteile ein Motorboot in Spanien zu mieten

Ein Motorboot in Spanien zu mieten ist großartig, weil man damit all die atemberaubenden Strände, herrlichen Buchten und andere versteckte Naturwunder entlang der spanischen Küste erkunden kann. Motorboote haben einen geringen Tiefgang, sodass Sie ganz nah an der Küste fahren können.

Ein weiterer Vorteil einer Motorbootcharter in Spanien ist die Tatsache, dass Sie so schnell wie möglich von Insel zu Insel, von Stadt zu Stadt oder von Strand zu Strand fahren können. Motorboote sind in der Regel schneller als andere Boote und daher ideal, um Spanien zu erkunden, wenn man nur wenig Zeit zur Verfügung hat.

Nachteile ein Motorboot in Spanien zu mieten

Einer der Nachteile der Anmietung eines Motorbootes in Spanien ist die Tatsache, dass sie ausschließlich mit Benzin betrieben werden. Das macht Motorboote zu einer der teuersten Optionen, wenn es um einen Bootsurlaub in Spanien geht. Sie können sogar mit einer saftigen Rechnung zusätzlich zu Ihrer Bareboat-Charter rechnen - nur für den Benzin, den Sie auf Ihrer Reise verbrauchen.

Motorbootverleih in Spanien

Chartern Sie eine Luxusyacht in Spanien

Orte wie Marbella, Mallorca und Ibiza schreien natürlich nach Luxusurlaub. Während es für die meisten unerreichbar sein mag, eine Luxusyacht zu besitzen, könnte das Mieten einer Luxusyacht in Spanien eine Option sein. Es gibt zwar Luxusyachten in Spanien, für die man ein paar tausend Euro ausgeben muss, aber es gibt auch erschwinglichere Luxusyachten, die Sie hier chartern können.

Es wird Sie freuen zu hören, dass die meisten Luxusyachten mit einer vollwertigen Besatzung ausgestattet sind, sodass Sie im Urlaub wirklich keinen Finger rühren müssen. Sie werden jemanden an Bord haben, der das Boot steuert, und jemanden, der alle Ihre Mahlzeiten zubereitet und sich auch sonst um alles kümmert, was das Herz begehrt.

Brauche ich einen Bootsführerschein, um ein Boot in Spanien zu mieten?

Vor allem Segelanfänger werden sich freuen zu hören, dass man in Spanien keinen Bootsführerschein braucht, um Motorboote, die kürzer als 5 m sind, oder Segelboote, die kürzer als 6 m sind, zu fahren. Dies ist allerdings nur für Boote möglich, die nicht schneller als 15 PS fahren können. Das mag erstmal wie ein wahrgewordener Traum klingen, aber bedenken Sie, dass Sie diese Art von Booten nur tagsüber, wenn es hell ist, ohne Führerschein betreiben dürfen. Sobald die Dunkelheit einbricht, dürfen Sie in Spanien kein Boot mehr ohne Führerschein fahren.

Mit der Licencia de Navegación dürfen Sie Boote betreiben, die nicht länger als 6 Meter sind. Beachten Sie jedoch, dass Sie mit dieser Bescheinigung nur bis zu zwei Meilen von der Küste entfernt fahren dürfen.

Segelrouten in Spanien

Ganz gleich, ob Sie an der Ost-, Nord- oder Südküste segeln oder sich für einen Bootsverleih in Spanien entscheiden, Sie werden mit Sicherheit weiße Sandstrände finden, an denen Sie die heiße Sommersonne genießen können, malerische Dörfer und Städte, in denen Sie eine erstklassige Küche und beeindruckende Kulturstätten vorfinden. Die vielen schönen und verlockenden Möglichkeiten können überwältigend sein, aber wenn Sie sich erst einmal für ein Segelziel in Spanien entschieden haben, können wir Ihnen den Rest abnehmen.

Island Hopping auf den spanischen Inseln: Mallorca ist ein idealer Ausgangspunkt für Island Hopping. Von Palma de Mallorca aus können Sie nach Süden segeln, um die Inseln Ibiza und Formentera zu besuchen, oder von Porto Colom aus nach Menorca segeln.

Segeln Sie um die Balearischen Inseln:

Die Balearen liegen vor der Ostküste des spanischen Festlandes, östlich von Valencia und südöstlich von Barcelona. Zur Inselgruppe gehören die Hauptinseln Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera sowie mehrere kleinere, unbewohnte Inseln. Das Klima, die Landschaft und die Strände sind außergewöhnlich, und die Menschen haben den Ruf, zu den gastfreundlichsten der Welt zu gehören. Trotz der unmittelbaren Nähe zueinander haben alle Inseln sehr unterschiedliche Landschaften, historische Gebäude und Speisen zu bieten.

Die Kanarischen Inseln:

Eine beliebte Wahl für erfahrene Segler sind die Kanarischen Inseln, die vor der Westküste Afrikas im Atlantischen Ozean liegen. Die Kanarischen Inseln befinden sich weiter südlich vom spanischen Festland. Sie mögen zwar weiter vom spanischen Festland entfernt sein, sind aber auf jeden Fall einen Besuch wert!

Auch diese Inselgruppe ist ein großartiger Ort, um dem Winterwetter zu entfliehen, aber Sie können auch das ganze Jahr über in diesem kleinen Paradies segeln. Die sieben größeren Inseln eignen sich perfekt für einen Segeltörn, bei dem Sie beim Island Hopping die vielfältige Kultur, das gute Essen und die unglaublichen Landschaften erkunden können. Einer der besten Ausgangspunkte für einen Segelurlaub auf den Kanarischen Inseln ist Lanzarote. Segeln Sie in Richtung Süden nach Fuerteventura und dann weiter nach Gran Canaria, bevor Sie einen Zwischenstopp auf Teneriffa einlegen, eines der beliebtesten Ziele der spanischen Inselgruppe.