Segeln als Familie: Kinder an Bord

Need a holiday? Get a free and personalised offer from us!

Sie haben den Wunsch, das Meer und die Küste vollkommen frei zu erkunden? Sie wünschen sich ein kleines (oder großes) Abenteuer auf einem Segelboot oder Katamaran? Sie wollen all das gemeinsam mit Ihrer Familie erleben? Kein Problem. Segeln als Familie kann eine einzigartige, wunderschöne Urlaubserfahrung sein – für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Etwas Planung ist jedoch nötig. Lesen Sie hier, worauf Sie beim Segeln mit Familie achten sollten.

Inhalt – 3 Tipps fürs Segeln als Familie

Segeln mit Familie

Segeln als Familie: Safety first

Sie wollen Ihre Kinder mit auf Ihre Yacht oder Ihren Katamaran nehmen? Ein paar Dinge gibt es zu beachten. Segeln als Familie und mit Kindern bedeutet erst einmal: Safety first! Wählen Sie ein einfaches Segelrevier zur richtigen Jahreszeit, das keine starken Winde aufweist. Wie zum Beispiel Kroatien. Wählen Sie für den Anfang kleinere Etappen, um genug Zeit zu haben, an Land oder baden zu gehen. Ihr Charter kann Ihnen dabei helfen, eine angenehme Route für das Segeln mit Familie auszuwählen.

Beachten Sie, dass Kinder unter 12 Jahren immer eine Schwimmweste tragen müssen, wenn das Boot kleiner als 4,8 Meter ist, oder wenn sie sich bei einem Boot zwischen 4,8 und 8 Metern außerhalb der Kajüte aufhalten. Das gilt selbst dann, wenn die Kinder schwimmen können. Generell sollten Kinder in jedem Fall die Schwimmweste tragen – auch wenn sie älter sind. Sprechen Sie mit Ihren Kindern darüber, auch über die Notwendigkeit von Sonnenschutz.

Beim Segeln mit Familie ist die richtige Vorbereitung wichtig, so dass Sie eine entspannte Reiseerfahrung machen. Sprechen Sie vorher mit dem Charter und eventuell dem Skipper das Notfall-Equipment des Boots durch und was im Notfall getan werden muss. Weisen Sie auch Ihre Kinder ein. Achten Sie darauf, dass sich Kinder nie ohne Begleitung eines Erwachsenen an Bord aufhalten – insbesondere bei Nacht.

Das Segeln mit Kleinkind ist noch einmal eine andere Sache. Lesen Sie hier mehr darüber. Werfen Sie auch einen Blick auf unsere Top 10 Tipps für Sicherheit an Bord.

Segeln als Familie - am Strand

Segeln für Einsteiger: ein Boot mieten mit Skipper

Sind Sie Segeleinsteiger und wollen trotzdem gemeinsam mit Ihrer Familie Meer und Küste erkunden? Buchen Sie einen Skipper zu Ihrem Boot. Gerade das Segeln mit Familie wird so wesentlich entspannter, da Sie sich nicht mehr um die Navigation des Boots kümmern müssen. Weil Sie beim Segeln mit Kindern besonders auf die Sicherheit achten sollten, empfiehlt es sich gerade hier, einen erfahrenen Segler dabei zu haben, der die Reviere kennt und im Zweifelsfall schnell und sicher reagieren kann. So können Sie beim Segeln mit Familie sich vollkommen entspannen und eine tolle Zeit auf dem Boot haben. Lesen Sie hier mehr darüber.

Zu jedem Boot von Borrow A Boat kann ein Skipper dazu gebucht werden – so lassen Sie sich und Ihre Familie bequem und sicher über die Meere schippern und bekommen noch den ein oder anderen Insider-Tipp und die schönsten Ecken Ihres Segelreviers zu sehen. Fragen Sie unser Expertenteam und buchen Sie ein Boot für Ihren Segeltrip mit der Familie.

Segeln als Familie

Segeln als Familie: weitere Tipps

Planen Sie Aktivitäten ein, von denen Sie wissen, dass sie Ihren Kindern gefallen. Wie wäre es, wenn Sie in einer versteckten Bucht vor Anker gehen und mit dem Beiboot eine Grotte erkunden? Wenn Sie einen Skipper dabeihaben, können Sie solche kleinen Abenteuer schon im Voraus planen. Oder Sie gehen gemeinsam Schnorcheln und erforschen die Unterwasserwelt. Sorgen Sie für Abwechslung und wählen Sie am besten ein Boot, das genug Platz bietet.

Der Urlaub auf einem Boot ist für alle ein aufregendes, besonderes und schönes Erlebnis. Und es ist möglich – bei allen Bedenken. Beachten Sie unsere Tipps hier und lassen Sie sich einfach vorher von einem unserer Experten beraten, dann steht ihrem Urlaub beim Segeln als Familie nichts mehr im Wege.

Leave a comment